„Mit der Zeit nimmt die Seele die Farben der Gedanken an.”

(Marc Aurel)

Verhaltenstherapie

Bereits der antike Philosoph Epiktet sagte, dass es nicht die Dinge selbst sind, die uns beunruhigen, sondern unsere Meinungen und Vorstellungen von den Dingen.

Dieses uralte Wissen ist die Grundlage für die (kognitive) Verhaltenstherapie. Aktuelle Probleme sind oftmals das Ergebnis ungünstiger Lernerfahrungen bzw. hinderlicher Anpassungsversuche. Denk- und Verhaltensweisen, die wir über viele Jahre erlernt und praktiziert haben, die uns aber nicht guttun, können wir ablegen und durch funktionalere, zieldienlichere Strategien ersetzen